Cover On the Come Up
Herzensbücher

Rezension „On the Come Up“ von Angie Thomas

*Werbung*

Langsam, aber stetig arbeite ich die Bücher auf meiner 19 Bücher in 2019 -Liste ab. Was allerdings total schwierig ist, denn ständig kommen tolle neue Geschichten hinzu. Nun ja, ich habe mich dazu entschlossen, erstmal keine neuen Bücher zu erwerben, sondern tatsächlich meinen SuB abzuarbeiten.

In den letzten Tagen habe ich „On the come up“ von Angie Thomas, die auch „The hate you give“ geschrieben hat, gelesen.  Das Cover, welches die junge Rapperin Bri darstellt, finde ich ziemlich klasse. Meine englischsprachige Ausgabe von Balzer+Bray finde ich nach dem ersten Lesen eher weniger gut. Der Umschlag ist ziemlich dünn und bei mir hat sich das Papier gewellt. Es sieht also nicht mehr so schön aus wie zu Beginn. Grundsätzlich gehe ich mit Büchern eher vorsichtig um, von daher hat mich die Qualität des Papiers schon etwas enttäuscht.

A damn hard life

Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt. Die sechzehnjährige Bri wächst unter ärmlichen Verhältnissen in einem sozialen Brennpunkt auf. Täglich bringt sie der Bus zur Schule mit künstlerischem Schwerpunkt (Performing Arts) in ein besseres Viertel. Doch seitdem farbige Kids die Schule besuchen, sind die Sicherheitsvorkehrungen verschärft worden. Sicherheitspersonal wurde eingestellt, welches vorrangig dunkelhäutige Schüler durchsucht. So auch Bri.

Jeder in Bris Umfeld „struggelt“: Ihre Mutter, die versucht, 2 Kinder groß zu ziehen, einen Job hat und nebenbei versucht, ihren Collegeabschluss in Sozialer Arbeit zu machen.  Als ihre Mutter den Job unverschuldet verliert, bleibt der Kühlschrank leer und trotz unzähliger Bewerbungen findet Bris Mutter Jay keine neue Arbeit. Sozialhilfe kann man nur beantragen, wenn man nicht studiert. Jay steht vor einer schweren Entscheidung.

Bris Bruder Trey, der einen sehr guten Abschluss in Psychologie hat, aber keine Anstellung findet. Stattdessen ist er wieder zuhause eingezogen, um mit seinem Job in einem Pizzaladen die Familie zu unterstützen.

Aunt Pooh, die all das tut, wovor Bris Mutter sie immer gewarnt hat. Pooh hat sich einer lokalen Gang angeschlossen und verkauft Drogen.

Träume von einem besseren Leben

Bri träumt von einem besseren Leben. Wie ihr berühmter Vater, der von einem Gangmitglied erschossen wurde, möchte Bri Rapperin werden. Mit ihren Texten die Welt verändern und dabei ihrer Familie ein besseres Leben bieten. Gleichzeitig hofft sie sich dadurch auch Dinge leisten zu können, die sie dringend benötigt. Ihre Fake-Timberland-Schuhe fallen schon fast auseinander, trotzdem nimmt Bri ein gebrauchtes Paar Timberlands als kostenlose Spende für Bedürftige nicht an. Ihr Stolz verbietet es ihr, sich selbst als bedürftig anzusehen, auch wenn ihre Mutter das Angebot der hiesigen Tafel in Anspruch nehmen muss, da der Kühlschrank komplett leer ist. Das passiert, wenn das Geld so knapp ist, dass man sich für Essen oder die längst fällige Stromrechnung entscheiden muss. Im Winter ohne Strom? Alles andere als schön.

Trotz aller Widrigkeiten verliert Bri nie ihren Kampfgeist. Sie möchte als Rapperin groß rauskommen. Manchmal schießt sie mit ihrer jugendlichen Impulsivität über das Ziel hinaus, aber das macht sie in meinen Augen authentisch. Bri begeht Fehler und sieht ihre Fehler ein.

Jugendliche Konflikte

Neben vielen Raptexten geht es in „On the Come Up“ vor allem um das Leben von Bri, einer sechzehnjährigen Teenagerin. Es geht um die Freundschaft zu ihren beiden besten Freunden Sonny und Malik, Stress in der Schule, Diskriminierung und die erste Liebe. Angie Thomas hat die Stimme Bri’s ganz wunderbar in einem „Black English“ beschrieben. Vermutlich ist der Dialekt in der deutschen Übersetzung verloren gegangen, weswegen ich eher zu der englischen Version raten würde. Vom Wortschatz her ist es auch für Nicht-Native Speaker nicht schwierig zu verstehen.

Mein Fazit

„On the Come Up“ ist ein Buch, welches mich erschüttert hat, mich zum Lachen und zum Weinen gebracht hat. In nullkommanichts ist es in der Kategorie der „Herzensbücher“ gelandet. Meine Empfehlung: Unbedingt lesen!


On the Come Up von Angie Thomas

Erschienen Februar 2019

Balzer+Bray

464 Seiten

ISBN: 978-0062498564

On the Come Up bei Amazon *

 

*Es handelt sich hier um einen Affiliate Link. Das Buch kostet euch nicht mehr, aber wenn ihr das Buch über meinen Link kauft, verdiene ich ein paar Cents daran. Danke für eure Unterstützung!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.