Im Herzen berührt
Rezensionen

Rezension „Im Herzen berührt“ von Isabelle Schumacher

*Unbezahlte Werbung*

Neben dem Essen jeder Menge Plätzchen, langen Spaziergängen und stundenlangen Schreibsessions habe ich die Zeit dafür genutzt, Liegengebliebenes zu erledigen. Das Schreiben von Rezensionen bleibt im trubeligen Alltag leider gelegentlich auf der Strecke, was wirklich schade ist. Denn eigentlich stecke ich meine Nase in jeder freien Minute in ein Buch und gerade für Autoren sind Rezensionen äußerst wichtig. Wer kennt das nicht, man weiß noch nicht, für welches Produkt man sich online entscheiden soll und liest daher erstmal die ganzen Rezensionen. Also, auf geht’s!

Zugegeben, bei dem Buch „Im Herzen berührt“ habe ich mich sofort in das Buchcover verliebt: Diese rosa Aquarellwolke ist einfach ein Traum! Es hat mich absolut überzeugt und als ich dann noch den Klappentext gelesen habe, war es um mich geschehen. Ein Faible für Bücher zum Thema Persönlichkeitsentwicklung habe ich sowieso, also ab auf meine Leseliste!

Klappentext zu „Im Herzen berührt“

Wann haben Sie das letzte Mal Ihre Hand aufs Herz gelegt und Dankbarkeit dafür gespürt, dass dieses Organ Ihr Leben steuert? Das Herz ist ein hochsensibles Organ, in dem sich eine Fülle an Informationen und Gefühlen einprägt. Jede Wahrnehmung hinterlässt eine Spur, jede Enttäuschung bildet sich ab. Aus Eigenschutz verschließt sich die Tür zum Herzraum , dort wo die Lebensmelodie ihren Ursprung hat.

Dieses Buch führt Sie zurück zu ihrem Kraftort, Ihrem Herzen. Es leitet Sie an, sich von Sorgen und hinderlichen Denkmustern zu lösen und einen Raum zu betreten, in dem Sie Ihre Lebensenergie und Ihr Potenzial finden. (Quelle: „Im Herzen berührt“ von Isabelle Schumacher, kamphausen Media)

Worum es bei „Im Herzen berührt“ geht

Das Organ Herz ist Dreh- und Angelpunkt des Buchs. Der eigene Herzschlag beruhigt, erzeugt mehr Achtsamkeit und dient als Grundlage für Meditationen und Übungen. Laut der Autorin ist bei einigen Menschen jedoch aufgrund von negativen Erfahrungen der Herzraum verschlossen. Um nicht wieder verletzt zu werden, kapselt sich das Herz vor weiteren ggfs. negativen Erfahrungen ab. Die in dem Buch beschriebenen Übungen dienen dazu, das Herz als Kraftort und Inspirationsquelle wieder zu öffnen. Man soll sich von Sorgen und behindernden Denkmustern trennen und den Blick nach vorne, auf den gegenwärtigen Moment richten.

Meine Meinung zu „Im Herzen berührt“

Leider konnte ich aus dem Buch nicht wirklich viel Neues lernen, was vermutlich daran liegt, dass ich schon relativ viel zum Thema Persönlichkeitsentwicklung gelesen habe. Vieles, wie Meditationen und Achtsamkeit waren mir schon vorher bekannt.

Teilweise war mir persönlich das Buch etwas zu spirituell. Die Beispiele waren sehr bildlich, aber ich konnte die Beispiele nicht gut für mich selbst nutzen.

Die Grundidee des Buchs, mehr in sich selbst hineinzuhorchen, hat mir jedoch sehr gut gefallen. Auch kann ich die 4 Quadranten für ein strahlendes Leben sehr gut nachvollziehen. Das Buch „Im Herzen berührt“ hat mir viele hilfreiche Denkanstöße gegeben und mich daran erinnert, öfters achtsam zu sein und mein eigenes Verhalten zu reflektieren. Wie fühle ich mich? Wie glücklich bin ich mit der derzeitigen Situation? Was könnte ich ändern, um erfüllter und glücklicher zu werden? Diese Fragen sollte man sich öfters stellen und das eigene Leben hinterfragen. Es ist nicht einfach, die Komfortzone zu verlassen, aber nur derjenige, der das bekannte Terrain verlässt, kann aktiv eine Änderung herbeiführen.

Als Einstieg in das Thema Persönlichkeitsentwicklung ist das Buch absolut zu empfehlen. Weniger spirituellen Menschen und Experten zum Thema Persönlichkeitsentwicklung würde ich es eher nicht empfehlen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.